Heimweh am Thälmann-Herd

Hinter der Gasheizung tropft es. Der eilends angerufene Installateur schickt einen polnischen Monteur, um den Schaden zu beheben. Nach getaner Arbeit blickt er versonnen auf einen uralten, erdbraunen und sehr häßlichen Küchenherd, der neben dem Brenner an die Gasleitung angeschlossen ist. “Oh ein Sket-Herd! So einen hatten wir in Polen.” Wer hätte gedacht, dass dieses Kernstück unserer Wachsküche einmal für Heimweh-Gefühle sorgen könnte! Weder der Miele-Waschmaschine noch dem Siemens-Staubsauger wurde jemals solche Ehre zuteil!
Das Gerät aus dem Schwermaschinenkombinat Ernst Thälmann (sket) stand schon hier, als wir das Haus bezogen. Wir schmelzen darauf unser rückstandsfreies Wachs, um daraus neue Mittelwände für das nächste Frühjahr zu gießen. “Eigener Wachskreislauf” nennt sich dieses Verfahren, das in der biologischen Imkerei empfohlen wird.

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.