Monatsarchiv für Mai 2008

Keine Extra-Rundfunkbeiträge für Hobbyimker

Mittwoch, den 28. Mai 2008

Ein Hobbyimker muss für das Radio in seinem Auto, das er auch für die Imkerei nutzt, keine Extra-Rund­funk­gebühr zahlen. Das ent­schied das Ober­ver­wal­tungs­gericht Rhein­land-Pfalz in Koblenz in einem am Montag ver­öffent­lich­ten Beschluss. Hier steht die ganze Meldung.

Imker von Milbe befallen

Mittwoch, den 28. Mai 2008

Nicht nur Bienen – auch Imker werden regelmäßig von Milben befallen. Das bringt die Arbeit in Wald und Flur mit sich. Heute früh juckt’s am Ellenbogen. Eine winzige Zecke hat sich eingenistet. Zum Glück sind Berlin und Brandenburg keine FSME-gefährdeten Regionen. Daher ist mit der Entfernung des Holzbocks das Schlimmste bereits überstanden.

Die Schwarmzeit hat begonnen

Sonntag, den 25. Mai 2008

Anruf um 13.30 Uhr. Ein Schwarm hat sich soeben im Garten eines Grundstücks in Lichtenrade niedergelassen. Damit ist die Schwarmzeit eröffnet. Ich kann den Gartenbesitzer, der sich auf einen ruhigen Sonntagnachmittag in seinem Garten gefreut hatte, beruhigen. Schwärmende Bienen sind zwar laut und zahlreich aber ganz harmlos. Ein Kollege vom Imkerverein Lichtenrade ist schon unterwegs […]

Imkern ohne Honig

Samstag, den 24. Mai 2008

Imkern ohne Honig? Gibt’s nicht? Gibt’s doch und zwar in Rahnsdorf. Das ist dort, wo Berlin-Köpenick schon wie Brandenburg aussieht – nur etwas hügeliger. Von dort besuchten mich zwei Nachwuchsimker, die Kunst- oder Naturschwärme aus meiner Imkerei möchten. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Wunderlich jedoch ist, was sie damit vorhaben: Die Schwärme sollen jeweils […]

Es geht in die Robinie!

Dienstag, den 20. Mai 2008

Heute stand eine fröhliche Landpartie auf dem Programm. Der Revierförsterin in Neuhardenberg (früher: Marxwalde) kündigten wir erst am Vormittag unsere Wanderabsicht an. Der Kreisveterinär wurde schon vergangene Woche informiert. Er hat sich prompt bei uns gemeldet und sich noch mal eindringlich nach der Faulbrut in Berlin erkundigt. Der Informationsaustausch zwischen den Berliner und Brandenburger Veterinären […]

Bioland-Prüfer schaut genau hin

Montag, den 19. Mai 2008

Nachdem unser Bienenstand als faulbrutfrei entsperrt ist, können nun endlich auch wieder Fremde in den Bienengarten kommen. Den Anfang macht der Bioland-Prüfer. Er schaut nach, ob wir in unserem Imkerei-Betrieb auch alle Vorgaben der letzten Prüfung umgesetzt haben. Wir haben! Die Beuten sind nummeriert und es ist nachvollziehbar, welches Volk wohin wandert und aus welchen […]

Noch mehr Faulbrut

Mittwoch, den 14. Mai 2008

Faulbrut war bis vor 2 Jahren etwas, das gab es nur weit im Westen, nämlich in Spandau und in Mitte. Gemessen am Flugradius von Bienen war das richtig weit weg. Seit letztem Jahr ist das anders. Da gab es den 1. Fall in Marzahn-Hellersdorf. Die Veterinärämter sind nun hellwach geworden. Es wird fleißig beprobt und […]

Sperrbezirk ausgewiesen

Dienstag, den 13. Mai 2008

Das Veterinäramt Treptow-Köpenick hat im 1. Faulbrutfall einen Sperrbezirk ausgerufen und zwar 1 km rund um den Bienenstand mit den erkrankten Bienen. Genau an der Bezirksgrenze zu Marzahn-Hellersdorf endet der Sperrbezirk. Wie Prof. Jürgen Tautz von der Universität Würzburg immer betont, sind Bienen sind enorm intelligent. Die wissen, dass Sie nicht nach Marzahn-Hellersdorf fliegen dürfen.

Was Marktkunden alles wünschen

Montag, den 12. Mai 2008

3 Tage Bölschefest in Berlin-Friedrichshagen liegen hinter uns. Wir hatten einen tollen Standplatz zwischen 2 mächtigen Linden. Diese eigneten sich prima, um unser neues Werbetransparent aufzuhängen. Das zog auch viel Aufmerksamkeit auf sich. Solche Stadtfeste sind zwar anstrengend, aber auch recht kurzweilig. Es kommen die seltsamsten Fragen: 3-mal wurden wir nach Thymianhonig und 1-mal nach […]

Und noch ein Faulbrutfall

Samstag, den 10. Mai 2008

Heute früh erreicht mich ein Anruf, dass es noch einen Faulbrutfall in unserem Bezirk gibt. Diesen hat der Imker dieses Mal selbst bemerkt, weil die typischen Anzeichen schon sichtbar sind. Die Amtstierärztin weiß noch gar nichts von ihrer neuen Aufgabe. Sie ist in den Pfingstferien und keiner kennt ihre Handynummer.

Imker streiten über Faulbrut

Freitag, den 9. Mai 2008

Nach einem Faulbrutfall im vergangenen Jahr haben wir in unserem weiteren Umfeld schon wieder einen Faulbrutalarm. Unsere Völker sind glücklicherweise wieder nicht betroffen. Dies ergab eine Untersuchung im Labor. Gleichwohl ist Faulbrut zu einem Dauerthema im hiesigen imkerlichen Diskurs geworden. Dabei lassen sich 2 Grundauffassungen unterscheiden: Auffassung A: Sie wird “Methode der alten Imker” genannt: […]

Warum Bienen sterben

Donnerstag, den 8. Mai 2008

Gestern kam im ZDF ein sehr interessanter Film über das Bienensterben bei uns und in den USA. Die Autoren kamen bei ihren Recherchen zu dem Ergebnis, dass es hierzulande die Varroa-Milbe ist, die den Bienen zusetzt. In den USA sei es hingegen der ungeheure Stress von Langstreckenwanderungen mit offenen Fluglöchern. Es werde zu wenig Rücksicht […]

Bienen im Bambus

Mittwoch, den 7. Mai 2008

Es häufen sich wieder diese Anrufe: “Aus einer Bambusmatte auf unserem Balkon fliegen Bienen raus.” Heute war z. B. wieder so ein Anruf. Des Rätsels Lösung: Das sind stachellose Wildbienen. Sie haben in den Stängeln überwintert und fliegen nun zu ersten Mal aus. Sie sind keine Gefahr für Kinder, sondern ganz harmlos! Man kann ganz […]

Gute Idee: Sektkorken verschließt 2. Flugloch

Dienstag, den 6. Mai 2008

Ein 2. Flugloch am Bienenkasten soll zahlreiche Vorteile haben. Man kann darin z. B. Ableger großziehen. Als Honigraum genutzt, wird der Honig trockener. In unserer Imkerei nutzen wir bisher kein 2. Flugloch, weil immer die Frage war: Wie bekommen wir das zu? Nun hat mir ein Imkerkollege 2 Zargen gegeben, weil er sich Kunstschwärme von […]

Der Imker war krank – jetzt schreibt er wieder

Donnerstag, den 1. Mai 2008

Zwei Wochen war der Imker wegen einer schweren Erkältung außer Gefecht. Jetzt bloggt er wieder. Gestern ergab eine Durchsicht bei den Bienen, dass Schwarmstimmung noch nicht aufgekommen ist. Die Bienen befinden sich aber in einer kräftigen Aufwärtsentwicklung. Der Nektar fließt noch nicht reichlich genug. Manche Völker sitzen fast schon auf dem Trockenenen und brauchen noch […]